Team der Pflege

Wichtige Informationen für Patienten und Angehörige

Vor der Aufnahme

Für unsere Behandlung ist auch das Studium diagnostischer Voruntersuchungen und Vortherapien hilfreich. Wir können damit oft unnötige belastende und kostenträchtige Zusatzuntersuchungen vermeiden.

Beachten Sie bitte:
Ambulante, teilstationäre und stationäre Termine vergeben wir in der Regel nur nach Sichtung der vollständigen Fragebögen und der früheren Unterlagen!


Ärztliche Versorgung

Der persönliche Arzt und das therapeutische Team klären Sie über Ihre Schmerzkrankheit und andere Funktionsstörungen auf und erklären Ihnen den Behandlungsplan. Ärzte und Psychologen vermitteln Ihnen in kleinen Patientengruppen viele Details über Schmerzmechanismen („wie Schmerz funktioniert“). Bitte haben Sie Vertrauen zu den Ärzten unseres Hauses und richten Sie sich nach deren Anordnungen. Nach 16:00 Uhr und an Wochenenden ist ein diensthabender Arzt im Hause für Sie zuständig.

Es ist verständlich, dass auch Ihre Angehörigen wissen möchten, wie es Ihnen geht. Die Ärzte, wie auch alle anderen Mitarbeiter des Schmerz-Zentrums, unterliegen aber der Schweigepflicht. Auskünfte sind deshalb nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis möglich.


Entlassung

Wir freuen uns mit Ihnen und Ihren Angehörigen, wenn ein weiterer stationärer Aufenthalt bei uns nicht mehr notwendig ist. Die Entlassungsphase ist aber oft mit Unsicherheiten und mit der Frage verbunden: „Wie geht es weiter?“ Vorübergehend kann es hierdurch zu einer kurzfristigen Schmerzverstärkung kommen. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem therapeutischen Team.

Am Entlassungstag oder einen Tag vorher melden Sie sich bitte in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr ab. Ausgeliehene Gegenstände (Bücher, Walkman, Gehhilfen, Schienen, Hand- und Fußtrainingsgeräte etc.) geben Sie an den Ausleihort zurück. Ihre eigenen Medikamente erhalten Sie zurück. Ihre Eigenanteile können Sie in bar oder mit Euroscheckkarte und Geheimnummer bezahlen. Kreditkarten akzeptieren wir nicht.


Vorzeitige Beendigung des Krankenhausaufenthalts

Eine vorzeitige Beendigung des Aufenthaltes in unserem Schmerzzentrum ist nur nach Absprache mit dem persönlichen Arzt oder seinem Vertreter möglich. Wollen Sie unser Haus ohne Einwilligung des Arztes verlassen, müssen Sie durch Unterschrift bestätigen, dass Sie die Verantwortung für alle etwaigen Folgen selbst übernehmen. Bedenken Sie bitte, dass solch ein Schritt auch versicherungsrechtliche Konsequenzen haben kann.

Wissenswertes A-Z
Aufnahme Ambulanz
© 2017 DRK Trägergesellschaft Süd-West - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.