Wissenswertes von A-Z

Ärztliche Versorgung

Die Verantwortung für Ihre Behandlung trägt Ihr persönlicher Arzt, der alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen mit dem Oberarzt und leitenden Arzt in gemeinsamen Konferenzen mit allen therapeutischen Disziplinen diskutiert. Der persönliche Arzt veranlasst alle internen und externen ärztlichen und medizinischen Untersuchungen. Er bespricht mit Ihnen auch, ob es sinnvoll ist, krankengymnastische, psychologische, sozialmedizinische, seelsorgerische oder Zusatzuntersuchungen und Behandlungen durchzuführen.

Der persönliche Arzt und das therapeutische Team klären Sie über Ihre Schmerzkrankheit und andere Funktionsstörungen auf und erklären Ihnen den Behandlungsplan. Ärzte und Psychologen vermitteln Ihnen in kleinen Patientengruppen viele Details über Schmerzmechanismen („wie Schmerz funktioniert“). Bitte haben Sie Vertrauen zu den Ärzten unseres Hauses und richten Sie sich nach deren Anordnungen. Nach 16:00 Uhr und an Wochenenden ist ein diensthabender Arzt im Hause für Sie zuständig.

AHB

Alkohol

Der Konsum von Alkohol kann den Heilungsprozess und die Wirkung verordneter Medikamenten beeinflussen. Deshalb ist der Genuss alkoholischer Getränke im Schmerz-Zentrum grundsätzlich nicht gestattet.

Allergien

Bitte geben Sie alle Ihnen bekannten Allergien, Medikamenten- und Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei der ärztlichen und pflegerischen Anamnese an.

Allgemeinmedizin

Wo: Ambulanzgebäude Erdgeschoss
Oberarzt Dr. Birtel

Allgemeinmedizin Übersicht

Alltagstraining

Wo: Tagesklinik 1. OG
Nur durch Integration der hier gelernten Maßnahmen in Ihren Alltag ist ein anhaltender Erfolg der Schmerztherapie zu gewährleisten.

Dieser umfasst:

- Optimierung beruflicher und alltäglicher Aktivitäten
- Förderung der Wiedereingliederung in Beruf und Alltag
- Erweiterung des Aktionsradius
- Training bisher vermiedener Bewegungsabläufe
- Steigerung des Bewegungszutrauens

Ambulante Patienten

Wo: Ambulanzgebäude Erdgeschoss
Bitte bringen Sie einen gültigen Überweisungsschein, Ihre Versichertenkarte, alle Vorbefunde und den ausgefüllten Fragebogen für Schmerz-Patienten mit.

Ansprechpartner

Das Team der Ambulanz, (0 61 31) 9 88-5 30

Ihr Weg zu uns

Anästhesie

Andachtsraum

Wo: Bettenhaus Station 2
Als Ort der Stille oder des Rückzugs steht Ihnen der Andachtsraum zur Verfügung. Dieser Raum dient auch der persönlichen Begegnung außerhalb des Krankenzimmers.

Angehörige

Es ist verständlich, dass auch Ihre Angehörigen wissen möchten, wie es Ihnen geht. Die Ärzte, wie auch alle anderen Mitarbeiter des Schmerz-Zentrums, unterliegen aber der Schweigepflicht. Auskünfte sind deshalb nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis möglich.Siehe auch Besuchszeiten

Anschlussheilbehandlung

Über die Notwendigkeit einer AHB entscheidet ihr behandelnder Arzt. Zur Erledigung der Anmeldung und der weiteren Formalitäten werden Sie von unserer Mitarbeiterin des Sozialdienstes in Ihrem Zimmer aufgesucht.

Sozialdienst

Aufenthaltsräume

Für Ihren Aufenthalt stehen Ihnen die Cafeteria, die Aufenthaltsareale auf den Stationen und die Terrasse zur Verfügung. Als Raum der Stille können Sie jederzeit den Andachtsraum im Erdgeschoss des Bettenhauses nutzen.

Aufnahme

Aufnahme Tagesklinik

Wo: Bettenhaus Erdgeschoss, hinter der Pforte.

Tagesklinische Aufnahme: 7:45 bis 8:00
Neurochirurgische Aufnahme: 7:30 bis 10:00
Schmerztherapeutische Aufnahme: 7:00 bis 11:00

Dort melden Sie sich auch ab.

Mo - Do 07:00 - 14:00 Uhr und Freitag 7:00 - 11:00 Uhr

Den Zeitpunkt für die Aufnahme entnehmen Sie bitte der Checkliste.
Für Ihre Aufnahme benötigen wir Ihre Personalien, die ärztliche Einweisung zur teilstationären Behandlung und Ihre Versicherungskarte der Krankenkasse. Selbstverständlich behandeln wir alle personenbezogenen Daten, auch Ihre Angaben in den Fragebögen, streng vertraulich.
Für Ihren stationären Aufenthalt gelten unsere „Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB)“, unser Pflegekostentarif sowie unsere Hausordnung.
Das Aufnahmepersonal berät Sie auch gerne über Sonder- und Serviceleistungen. Diese sog. Wahlleistungen können Sie gegen Aufpreis zusätzlich zu den allgemeinen Krankenhausleistungen in Anspruch nehmen.
Bei der tagesklinischen Behandlung entfällt der Eigenanteil für die gesetzlichen Kostenträger.

Checkliste stationärer Aufenthalt Schmerztherapie Checkliste stationärer Aufenthalt Neurochirurgie

Stationärer Aufenthalt

Tagesklinischer Aufenthalt

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln.
Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden.
Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo