Seelsorge

Seelsorge und ökumenische Krankenhaushilfe

„ Ich habe nach dem geschaut, der nach mir geschaut hat."
(Hagar in der Wüste / 1. Mose 16,13)

Ein Aufenthalt im Krankenhaus wirft viele Fragen auf, und manchmal kann es gut sein, mit einem Menschen darüber ins Gespräch zu kommen.

Wir haben Zeit für Sie und sind für Sie da,

• wenn Sie mit jemandem über Ihre Situation sprechen möchten
• wenn Sie jemanden brauchen, mit dem Sie Ihre Gedanken ordnen wollen
• wenn Sie den Wunsch nach Stärkung und Ermutigung durch Gebet und Segen suchen (Abendmahl – Kommunion).

Gerne besuchen wir Sie auf Ihrer Station. Wenn Sie einen Besuch wünschen, benachrichtigen Sie uns über das Pflegepersonal bzw. über die angegebenen Rufnummern.

Unser Dienst unterliegt der Schweigepflicht.

Dienstagsabends um 18:00 Uhr findet im Andachtsraum regelmäßig die „Stille Zeit am Abend“ statt – eine Zeit des Gebetes und der Besinnung.

Evangelische Klinikseelsorge
Gemeindepädagogin
Sabine Ufermann
Telefon: (0 61 31) 5 75 83 11 41

Katholische Klinikseelsorge
Pastoralreferent
Steffen Knapp
Telefon: (0 61 31) 5 75 83 11 40

In dringenden Fällen erreichen Sie rund um die Uhr eine/n Seelsorger/in über die Zentrale des DRK Schmerz-Zentrums (0 61 31/9 88-0) oder über die Rufzentrale des Katholischen Klinikums Mainz (0 61 31/5 75-10 00).


Informationen

Tel. (0 61 31) 9 88-0 (Zentrale)

Gemeindepädagogin

Sabine Ufermann, ev. Klinikseelsorgerin:

Tel. (0 61 31) 5 75 83 11 41

Pastoralreferent

Steffen Knapp, kath. Klinikseelsorger:

Tel. (0 61 31) 5 75 83 11 40

Dienstags
Winterzeit:      18:00 Uhr
Sommerzeit:   18:30 Uhr


Wissenswertes A-Z
Abschlussgrafik oben
Sabine Ufermann, ev. Klinikseelsorgerin
Sabine Ufermann
ev. Klinikseelsorgerin
Steffen Knapp, kath. Klinikseelsorger
Steffen Knapp
kath. Klinikseelsorger
Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Trägergesellschaft Süd-West - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.